top of page

Mikro-Bioturbation

Aktualisiert: 29. März

Die Mikro-Bioturbation ist ein patentiertes biologisches Fermentationsverfahren, das mit Hilfe von Mikroorganismen und Mineralien biologische Nährstoffüberschüsse, wie etwa Strauchgut oder Grünschnitt, zu Humus und seinen Vorstufen aufbereitet. Das Endprodukt: Bodenwunder, eine hochwertige Bio-Pflanzenerde, die mit all ihren Vorteilen, wie der erhöhten Wasser- und CO2-Speicherkraft, als nachhaltige, biologische Alternative zu torfhaltigen Pflanzenerden gilt.


Durch die Mikro-Bioturbation werden der Stickstoff- und Kohlenstoffkreislauf geschlossen, die Wertschöpfungskette wird somit erweitert. Der in der fermentierten Erde gespeicherte Stickstoff wird anschließend dosiert an die Pflanzen abgegeben. Die dafür verantwortlichen Mikroorganismen bleiben in dem fermentierten Endprodukt bestehen, was zusätzlich zu einer Revitalisierung des Bodens und zu mehr Biodiversität beiträgt.


Im Gegensatz zur Kompostierung, bei der bis zu 50 % an Kohlenstoff freigesetzt werden, wird bei der Mikro-Bioturbation keine Luftzirkulation benötigt, was dazu führt, dass eine schnellere Verarbeitung der biogenen Reststoffe möglich wird. Denn im Zuge der Mikro-Bioturbation entsteht bereits nach ca. 6 Monaten Bodenwunder, der 100%ige biologische, nährstoffreiche Torfersatz.


Zudem treten bei der Mikro-Bioturbation keinerlei Gerüche zu Tage, da die Mikroorganismen den Prozess luftdicht abschließen und die Gerüche auflösen.



28 Ansichten0 Kommentare